Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Nutzung unserer Website an unsere Werbe-Partner weiter. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu!

Informationen zu Sucht-Krankheiten

Hilfe und Tipps rund um die Sucht

Die Suchtkrankheiten sind ein immer größer werdendes geusndheitliches und soziales Problem. Trotzdem die Bundesregierung seit Jahren gegen die Suchtmittel wie zum bei Tabak und Nikotin kämpft und durch Aufklärung versucht, den Genuss Einzuschränken, steigen andere Suchterscheinungen wie Computerspielsucht an. Siehe den Drogen und Suchtbericht 2012 der Drogenbeauftragten der Bundesregierung.

Unterscheidung der Suchtkrankheiten

Grundsätzlich unterscheidet man in zwei Arten von Suchtkrankheiten: stoffbezogene und nicht stoffbezogene Suchtkrankheiten. Zu den stoffgebundenen Suchtkrankheiten gehören unter anderen Nikotinsucht, Koffeinsucht, Alkoholsucht und Drogensucht. Nicht stoffgebundene Suchtkrankheiten sind beispielsweise Spielsucht, Magersucht oder Sexsucht.

Wie entstehen Abhängigkeiten?

Oft sind Suchterkrankungen schleichende Prozesse. Zuerst werden die Suchtmittel gelegentlich konsumiert oder die Verhaltensweisen gelegentlich ausgeübt. Im Laufe der Zeit entsteht dann eine Regelmässigkeit, die von den Betroffenen häufig nicht erkannt oder wahrgenommen wird. "Ich habe das unter Kontrolle" ist eine Äusserung, die man häufig von Betroffenen hört. Die Gründe für die Abhängigkeit sind vielfältig gehen aber meisten mit einer gewissen Realitätsflucht einher. Die Betroffenen flüchten sich vor Ängsten oder Unsicherheiten in die Sucht.

Psychische und physische Abhängigkeit

Die Suchtkrankheiten unterscheiden sich weiterhin in körperlich und seelische Abhängigkeit. Eine körperliche Abhängigkeit entsteht, wenn sich der Körper an einen Stoff (meist harte Drogen) gewöhnt und im Laufe der Zeit immer höhere Dosen benötigt, um sich im "Normalzustand" zu befinden. Eine seelische Abhängigkeit dagegen kann unabhängig vom Suchtstoff durch einen Gewöhnungseffekt entstehen. Während die körperliche Abhängigkeit medizinisch eher einfach zu behandeln ist, ist die seelische Abhängigkeit viel komplexer und Bedarf oft jahrelangen therapeutische Behandlung.


Unsere Artikel zu Suchtkrankheiten:

  • Informationen zu Alkoholsucht und Alkoholabhängigkeit bei Self-Med.net
    Die Alkoholkrankheit, oft auch als Alkoholsucht oder Alkoholabhängigkeit bezeichnet, ist eine sich einschleichende Krankheit, die schwere körperliche und seelische Schäden nach sich ziehen kann. Informieren Sie sich über die Alkoholkrankheit bei Self-
    961 Aufrufe, Letzte Änderung 25.02.2013 17:01


Seiteninformationen: Letzte Änderung: 25.02.2013 - 17:19, PageViews: 1.795