Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Nutzung unserer Website an unsere Werbe-Partner weiter. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu!

Schwangerschafts-Verhütung und ihre Methoden

Sie möchten Kinder erst zu einem späteren Zeitpunkt, wollen aber auch jetzt nicht auf sexuelle Erlebnisse verzichten? Dann ist es gut, wenn sie sich über die verschiedenen Methoden der Schwangerschafts-Verhütung informieren.

Die bekannteste Methode ist vermutlich die Pille. Sie wird von der Frau täglich eingenommen und die enthaltenen Wirkstoffe sorgen dafür, dass der Eisprung verhindert wird, sich die Schleimhaut der Gebärmutter dahingehend verändert, dass die männlichen Samen nicht eindringen und sich eine eventuell doch befruchtete Eizelle nicht einnisten kann.

Eine andere wirkungsvolle Methode ist das Kondom. Der Mann streift es vor dem Geschlechtsverkehr über den eregierten Penis und der während der Ejakulation ausgestoßene Samen wird in einem Reservoir aufgefangen und kann nicht in die Gebärmutter gelangen. Allerdings kommt es bei dieser Form der Schwangerschafts-Verhütung vereinzelt zu Pannen, bei denen das Kondom platzt. deshalb sollten sie immer auf eine gute Qualität und eine ausreichende Größe der Kondome achten.

Obwohl ihre Funktionsweise nicht vollständig ergründet ist, hat sich die Spirale, auch bekannt als Intrauterinpessar bzw. IUP, als sehr effizientes Mittel zur Schwangerschafts-Verhütung erwiesen. Die Spirale, ein T-förmiges Kunststoffstäbchen, dessen unterer Bereich mit feinem Kupferdraht ummantelt ist, wird vom Arzt in die vordere Gebärmutter eingesetzt und verändert, vermutlich durch das Kupfer, deren Schleimhaut, so dass Spermien nicht eindringen und befruchtete Eizellen sich nicht einnisten können.

Manche Paare legen Wert auf eine natürliche Methode zur Schwangerschafts-Verhütung. Wenn sie zu diesen gehören, können sie anhand eines Kalenders ihren Monatszyklus und die Tage ihrer Fruchtbarkeit sehr genau berechnen und durch Vermeidung von sexuellen Aktivitäten während dieses Zeitraumes eine Schwangerschaft verhindern. Eine weitere, natürliche Form der Verhütung ist die Sterilisation, welche allerdings vor allem zu empfehlen ist, wenn sie gänzlich auf Kinder verzichten wollen. Die Sterilisation kann sowohl beim Mann, als auch bei der Frau vorgenommen werden.

Neben diesen bekannten Methoden der Schwangerschafts-Verhütung ist die Medizin dabei, eine Pille für den Mann zu entwickeln (diese Forschung ruht jedoch im Augenblick) bzw. hat die sogenannte "Pille danach" auf den Markt gebracht, die dazu dient eine ungewollte Schwangerschaft zu unterbrechen.


Eine Liste verschiedener Möglichkeiten der Verhütung

  • Das sicherste Verhütungsmittel - Die Pille
    Die Pille zählt in Deutschland weiterhin zu den sichersten und häufigst benutzten Verhütungsmitteln. Besonders beliebt ist sie bei Mädchen und jungen Frauen. Es gibt viele verschiedene Präparate und auch die Vor-und Nachteile werden hier näher erlä
    5.130 Aufrufe, Letzte Änderung 08.10.2009 19:48
  • Verhütung mit der Minipille
    Die Minipille ist eine Pille, die nur das Hormon Gestagen enthält. Eine Verhütung mit der Minipille ist deshalb eher selten der Fall, weil die Sicherheit im Gegensatz zu Kombinationspillen geringer ist. Der Eisprung wird mit der Minipille nämlich nicht
    4.259 Aufrufe, Letzte Änderung 09.10.2009 11:16
  • Verhütung mit dem Kondom
    Das Kondom schützt neben einer ungewollten Schwangerschaft zusätzlich auch als einziges Verhütungsmittel vor sexuell übertragbaren Krankheiten.
    4.004 Aufrufe, Letzte Änderung 09.10.2009 11:51
  • Femidom - Das Kondom für Frauen
    Das Kondom für die Frau - Femidom - bietet bei richtiger Anwendung optimalen Schutz vor ungewollter Schwangerschaft und sexuell übertragbaren Krankheiten. Ist in Deutschland zur Zeit aber noch nicht auf dem Markt.
    4.197 Aufrufe, Letzte Änderung 09.10.2009 14:37
  • Die Spirale - Kupfer oder Kunststoff
    Die Spirale ist ein sicheres Verhütungsmittel und sollte möglichst von Frauen verwendet werden, die bereits Kinder zur Welt gebracht haben.
    4.370 Aufrufe, Letzte Änderung 09.10.2009 16:39
  • Die Hormonspirale - Mirena
    Die Hormonspirale ist eine Zusammensetzung aus der Pille und der Kupferspirale. Sie sollte nur bei Frauen eingesetzt werden, die bereits Kinder bekommen haben.
    3.033 Aufrufe, Letzte Änderung 10.10.2009 19:59
  • Der Hormonimplantat - Implanon
    Das Implanon bietet Frauen für 3 Jahre Schutz vor einer ungewollten Schwangerschaft. Es ist vor allem für Frauen geeigent, die nicht täglich an die Einnahme von anderen Verhütungsmittel denken wollen.
    4.081 Aufrufe, Letzte Änderung 13.10.2009 16:06
  • Verhütung mit der Dreimonatsspritze
    Die Dreimonatsspritze als Verhütungsmittel kommt nur bei wenigen Frauen in Frage. Sie hat sehr viele Nebenwirkungen und wird von den meisten Frauen aufgrund ihrer hohen Hormondosierung nicht vertragen.
    4.915 Aufrufe, Letzte Änderung 13.10.2009 16:28
  • Der Vaginalring - Nuvaring
    Der Vaginalring - Nuvaring gehört zu den neuesten Verhütungsmittel auf dem Markt und ist ein sehr sicheres Verhütungsmittel. Die Handhabung ist kinderleicht und er wird von den meisten Frauen sehr gut vertragen.
    10.465 Aufrufe, Letzte Änderung 22.03.2014 16:10
  • Neu in Deutschland zugelassen - Das Verhütungspflaster
    Das Verhütungspflaster ist noch recht neu auf dem deutschen Markt. Es ist ein sehr sicheres Verhütungsmittel und wird oft von jungen Frauen verwendet.
    3.932 Aufrufe, Letzte Änderung 13.10.2009 18:55
  • Das Diaphragma - Erhältlich in Silikon und Latex
    Das Diaphragma ist ein Verhütungsmittel, welches nicht in den Körper der Frau eingreift. Es muss zusätzlich mit Cremes oder Gelen angewendet werden, damit keine Spermien in die Gebärmutter eindringen können.
    4.376 Aufrufe, Letzte Änderung 14.10.2009 15:11


Seiteninformationen: Letzte Änderung: 16.12.2008 - 13:26, PageViews: 6.546