Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Nutzung unserer Website an unsere Werbe-Partner weiter. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu!

Schwangerschaft und Familienplanung

Früher oder später sieht sich fast jeder mit der Entscheidung konfrontiert, wie die persönliche Familienplanung aussehen soll. Vor allem mit dem Vorstoß der Emanzipation und dem Selbstbestimmungsrecht der Frauen ist ein Kind nicht mehr allein von den physischen Voraussetzungen abhängig, sondern vor allem von Wünschen und Lebensweisen der Eltern. Dank moderner Verhütungsmethoden ist eine individuelle Familienplanung möglich.

Doch nicht allein die Verhütung sollte ein wichtiger Bestandteil der aktiven Familienplanung sein. Wichtig ist vor allem das richtige Timing bei dem Versuch schwanger zu werden. Und auch sollten die Partner Freude am Sex haben, denn ohne Spaß und Engagement dabei, stellt sich eher kein Erfolg ein. Unerfüllte Kinderwünsche sind keine Seltenheit. Die eigene Vorstellung von Elternschaft und Kinderwunsch gerät dabei schnell aus dem Konzept.

Am Anfang einer jeden Familie sollte deswegen zunächst zu einem natürlichen Körpergefühl gefunden werden. Es ist weitestgehend unbekannt, dass eine weibliche Eizelle nur maximal 24 Stunden befruchtungsfähig ist. Die Spermien des Mannes überleben nur bis zu drei Tagen in Gebärmutter und Eileiter. Das Zeitfenster, in dem eine Frau schwanger werden kann, beschränkt sich demnach auf zwei bis fünf Tage im Monat.

Die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden ist in den Tagen um den Eisprung am größten. Um diesen zuverlässig ermitteln zu können, werden Maßnahmen eingesetzt, die als natürliche Familienplanung bekannt sind. Bei einem regelmäßigen Zyklus kann anhand der Kalendermethode der Zeitpunkt des Eisprungs, der zwei Wochen vor Eintritt der Blutung stattfindet, bestimmt werden. Zuverlässiger ist es jedoch die Ovulation mit Hilfe der Temperaturmethode zu ermitteln. Auch Hormonbestimmungen im Urin sind denkbar, setzten jedoch profundes medizinisches Wissen voraus.

Sollte es trotzdem nicht mit der Familienplanung klappen, können die Gründe vielschichtig sein. Lebenswandel, Stress und Umweltfaktoren beeinflussen die Fruchtbarkeit. Die moderne Medizin verfügt über eine Reihe von Behandlungsmethoden, die einen Kinderwunsch in den meisten Fällen realisierbar machen.

Diese Artikel zum Thema Schwangerschaft und Familienplanung sind bei self-med.net vorhanden:


Seiteninformationen: Letzte Änderung: 16.12.2008 - 13:24, PageViews: 4.376