Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Nutzung unserer Website an unsere Werbe-Partner weiter. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu!

Abnehmen durch neue Funktionsschuhe?

Funktionsschuhe stärken die Haltung. Das Abnehmen mit Funktionsschuhen ist aber völlig ungeeignet.

Meistens sehen diese "Schlankmach-Schuhe" noch ziemlich unsexy aus, doch sie versprechen einen schönen Körper zu formen und damit abzunehmen. Handelt es sich also nur um eine billige Verkaufsmasche oder machen die Funktionsschuhe wirklich straffere Oberschenkel und einen knackigen Po?

Die Hersteller, die ihre neuen Modell an den Mann (die Frau) bringen wollen, behaupten zumindest, dass es wissenschaftlich bewiesen ist, das durch das Tragen der Schuhe mit Funktion bestimmte Muskeln aktiviert werden. Doch die meisten Wege zum Abnehmen führen definitiv nicht über Schuhe.

Die neuen Funktionsschuhe könnten auch als Instabilitätsschuhe bezeichnet werden, wobei diese Instabilität des Ganges durchaus positiv bewertet werden kann. Es kommt zu einem veränderten Gangbild, welches uns neue motorische "Programme" erlernen lässt.

Durch diese Gangveränderung werden andere Muskelpartien vermehrt angesprochen und belastet - die Knie und der Rücken werden entlastet.

Durch eine halbrunde Sohle wie bei den MBT´s oder durch eingearbeitete Luftpolster, wie bei den Easytones von Reebok wir diese Instabilität hervorgerufen.

Für viele sind die ersten Schritte in den neuen Funktionsschuhen sehr gewöhnungsbedürftig und ungewohnt. Aus diesem Grund sollte man gerade am Anfang eine Tragezeit von über 20 Minuten nicht überschreiten.

Durch das Tragen der Funktionsschuhe wird die Person gezwungen sich anders zu bewegen. Dieses aktiviert zwar andere Muskelbereich, aber ob dieses zum versprochenen Abnehmen aus der Werbung führt, ist fraglich.

Die größte Muskelbeanspruchung findet in diesen Schuhen nämlich nicht beim Gehen sondern im Stehen statt - ein strafferer Po oder festere Oberschenkel bekommt man also durch das bloße Tragen nicht.

Im Vergleich zu normalen Schuhen müssten man über 1 Jahr täglich 2 Stunden in den Funktionsschuhen laufen, um nur 1kg abzunehmen.

Aufgrund der Instabilität beim Gehen sind die Funktionsschuhe orthopädisch gesehen trotzdem positiv zu bewerten, da sie Rücken- und Knieprobleme vorbeugen können.
Seiteninformationen: Letzte Änderung: 22.12.2013 - 15:44, PageViews: 64.590