Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Nutzung unserer Website an unsere Werbe-Partner weiter. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu!

Gefahr beim Arzneimittelkauf

Nach Angaben der EU-Kommision sind in Europa immer mehr gefälschte Medikamente im Umlauf. Bei den Medikamenten handelt es sich vor allem um Antibiotika, Krebs- und Malariamedikamente, cholesterinsenkende Arzneien sowie Schmerzmittel und Viagra.

Das Risiko an gefälschte Produkte zu gelangen ist Vor allem im Internet beim Online-Versandhandel gegeben, nicht aber in einer normalen Apotheke.

Die EU-Kommision ist über diesen Zustand sehr besorgt, denn immer mehr dieser Medikamente landen beim Patienten. Innerhalb von 2 Monaten sind bei Zollkontrollen in allen Mitgliedsländern über 34 Millionen gefälschte Tabletten sichergestellt worden.

Da es bei Apotheken engmaschige Sicherheitssysteme gibt, sollte man beim Kauf in der Online-Apotheke die Seite besonders gut prüfen. Immer mehr illegale ausländische Anbieter bieten einen perfekt deutschen Internetauftritt.

Vor allem bei Seiten, die verschreibungspflichtige Medikamenten wie Potenzmittel verschreibungsfrei anbieten, sollte Verdacht geschöpft werden.
Seiteninformationen: Letzte Änderung: 22.12.2013 - 15:44, PageViews: 64.665