Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Nutzung unserer Website an unsere Werbe-Partner weiter. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu!

Frau wird irrtümlich Brust abgenommen

Japan, Okayama

durch eine Verwechslung von Gewebeproben im Labor wurde einer Frau die Brust amputiert.
Ein Tumor wurde mit einer gutartige Veränderung des Brustdrüsengewebes verwechselt. Die Gewebeproben wurden von einer 40-jährigen Krebspatientin vertauscht. Was die Ärzte erst für einen Krebstumor hielten, war nur eine Mastopathie, wobei eine Operation überflüssig gewesen wäre.

Ein irreparabler Schaden, so bedauert es das Krankenhaus in Okayama.

Ob nun die Frau eine Entschädigung bekommt, bleibt unklar.


Seiteninformationen: Letzte Änderung: 22.12.2013 - 15:44, PageViews: 65.627