Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Nutzung unserer Website an unsere Werbe-Partner weiter. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu!

Vaginismus

Self-med.net Lexikon Eintrag Nr. 912

Als Vaginismus wird in der Medizin ein Scheidenkrampf bezeichnet, welcher durch krampfhafte und schmerzhafte Kontraktionen des Beckenbodens und der Vaginalmuskulatur beim Geschlechtsverkehr zustande kommt.

Frauen die unter Vaginismus leiden, erleben den Geschlechtsverkehr als sehr schmerzhaft und machen diesen im schlimmsten Fall unmöglich. In vielen Fällen empfinden diese Frauen sogar das Einführen eines Tampons bzw. die gynäkologische Untersuchung als schmerzhaft.

Vaginismus ist häufig organisch bedingt und zählt zu den sexuellen Funktionsstörungen. In manchen Fällen kann die Schmerzstörung auch psychisch bedingt sein.

Die Therapie erfolgt durch die Vaginaldilatation. Hierbei wird ein Gerät in die Scheide eingeführt, welche die Vagina desensibilisieren soll. Auch Beckenbodentraining kann bei Vaginismus sehr hilfreich sein.

Am Ende sei erwähnt dass es noch keinen Vorfall gegeben hat, wo die Frau während des Geschlechtsverkehrs einen Scheidenkrampf erlitten hat, und der Penis nicht mehr heraus gezogen werden konnte.

 


 -  - - Vaginismus


Seiteninformationen: Letzte Änderung: 17.05.2010 - 18:18, PageViews: 99.110