Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Nutzung unserer Website an unsere Werbe-Partner weiter. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu!

Sarkom

Self-med.net Lexikon Eintrag Nr. 697

Als Sarkom wird ein bösartiger Tumor des Stützgewebes bezeichnet, welcher schnell Metastasen in den Blutgefäßen entwickelt.

Sarkome gehören ebenso wie die Leukämie und die Karzinome zu der Gruppe der malignen Krebserkrankungen.

Der Unterschied besteht darin, dass Sarkome deutlich seltener auftreten als Karzinome - nur etwa 1% aller maligner Erkrankungen beim Menschen.

Diese Art von Tumor tritt im Stützgewebe auf, dazu gehören Knochen, Knorpel, Fettgewebe, Muskeln oder das Bindegewebe.

Sarkome können in bis zu 100 Unterformen geteilt werden und unterscheiden sich dabei in der Herkunft, ihrer Veränderungen, ihrer Morphologie bzw. ihrer Biologie.

Da die Behandlung eine große Rolle spielt, ist es wichtig das Sarkom in seine genaue Gruppe einzuordnen. Je nachdem welcher Gruppe der Tumor angehört, bekommt man Aufschluss darüber, wie hoch das Risiko für Metastasen bzw. Rezidive ist.

Sollte eine Sarkom metastasieren, geschieht dieses am häufigsten über den Blutweg.


 -  - - Sarkom


Seiteninformationen: Letzte Änderung: 17.05.2010 - 18:18, PageViews: 100.012