Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Nutzung unserer Website an unsere Werbe-Partner weiter. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu!

Hier erfahren Sie nützliche Informationen zum Thema Latexallergie

Unter der Latexallergie versteht man eine Überempfindlichkeit gegen Naturlatex. Latex wird zur Herstellung von Schutzhandschuhen, medizinischen Hilfsmitteln (z.B. Spritzen, Infusionsbehälter) und verschiedenen Dingen des alltäglichen Leben (z.B. Haargummis) verwendet.

Das Material wird aus dem Milchsaft des Parakautschukbaumes gewonnen und stammt vorwiegend aus Südostasien. Die Latexallergie wird durch bestimmte Proteine, die im Latex enthalten sind, ausgelöst. Diese Substanzen sind meistens nur Rückstände aus der Produktion oder Zusatzstoffe des Naturkautschuks.

Besonderes leicht werden Allergene aus gepuderten Latexhandschuhen freigesetzt, da das Puder die Allergene bindet und beim An- und Ausziehen aufwirbelt. Dadurch können sich die Partikel in der Luft verbreiten und zu einer Sensibilisierung der Atemwege führen.

Bei allergischen Personen kann es deshalb bei bloßen Aufenthalten in Arztpraxen oder Krankenhäusern zu starke Beschwerden kommen.

Bis 1980 war die Latexallergie völlig unbekannt. Heute gehört sie zu einer der häufigsten Berufsallergien und etwa 2% der deutschen Bevölkerung sind von deer Latexallergie betroffen. Die Erkrankung gewann durch den zunehmenden Gebrauch von Latexhandschuhen zunehmend an Bedeutung. Aus diesem Grund ist es nicht verwunderlich, dass etwa 17 Prozent des Pflegepersonals allergisch auf das Material Latex reagieren.

Beschäftigte aus der Gummiindustrie, Gärtner, Raumpfleger und Friseure sind außerdem einem erhöhten Risiko ausgesetzt, an einer Latexalllergie zu erkranken.

Außerdem ist bewiesen, dass Kinder mit einer Spina Bifida Erkrankung oder Erwachsene mit bestehenden Handekzemen besonders anfällig für eine Latexallergie sind.


Mehr zur Latexallergie:


Seiteninformationen: Letzte Änderung: 04.03.2010 - 01:08, PageViews: 4.244