Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Nutzung unserer Website an unsere Werbe-Partner weiter. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu!

Wichtige Tipps und Hinweise bei einer Latexallergie

Hier erfahren Sie wertvolle Hinweise und Tipps, die Sie unbedingt beachten sollten, wenn Sie an einer Latexallergie erkrankt sind.

Das wichtigste bei der Behandlung der Latexallergie ist die komplette Vermeidung der Exposition, d.h der direkte oder indirekte Kontakt mit dem allergieauslösenden Stoff. Dieses ist zur Zeit die einzige kausale Therapiemöglichkeit, solange noch keine Immuntherapie zur Verfügung steht.

  • gering sensibilisierte Patienten können sich meist durch Vermeiden des direkten Latex-Kontaktes und Antihistaminika schützen. Es kann jedoch passieren, dass ein Übergang zu einem fortgeschrittenem Stadium nicht vermieden werden kann.
  • hochsensible Patienten können trotz Medikamenten schon schwere allergische Reaktionen zeigen, wenn sie sich in einer Umgebung aufhalten, in der Latexprodukte verwendet werden. Die Latexexposition sollte in diesem Fall umgehend beendet werden, z.B. durch das Nutzen von latexfreien oder zumindest ungepuderten Handschuhen.
  • Latexallergiker sollten sich auf keinen Fall unvorbereitet in eine Klinik oder Praxis begeben. Sollte ein Notfall bestehen, muss sofort auf die Latexallergie hingewiesen werden, da Pflegepersonal meist Latexhandschuhe bei der Arbeit verwendet.
  • Man sollte bei der Auswahl einer Praxis oder einer Klinik außerdem darauf achten, dass diese für Latexallergiker geeignet sind oder sie sich darauf einstellen können.
  • In manchen Fällen ist es nötig den Beruf zu wechseln, um die Latexallergie einigermaßen in den Griff zu bekommen.
  • Allergiker sollten immer einen Allergiepass oder ein SOS-Armband/Halskette mit sich führen. Dieses ist vor allem bei Unfällen mit bewusstlosen Patienten sehr wichtig für die Ärzte zu wissen.
  • bei hochgradigen Allergikern empfiehlt es sich ein latexfreies Notfall-Set zu Hause zu haben, da Notärzte bislang keine latexfreie Ausrüstung zur Verfügung haben.

Seiteninformationen: Letzte Änderung: 14.07.2009 - 20:40, PageViews: 1.983