Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Nutzung unserer Website an unsere Werbe-Partner weiter. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu!

Die verschiedenen Therapieformen

Wenn die Diagnose Rachen- und Kehlkopfkrebs fest steht, wird als Erstes ein ausführliches Arztgespräch mit dem Betroffenen geführt. Besonders Punkte, wie das genaue Ergebnis der Untersuchungen, die ganze Behandlung oder Heilungschancen werden thematisiert.

Für dieses Gespräch sollte sich ausreichend Zeit genommen werden und in einer ruhigen Umgebung darüber gesprochen werden. Besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt genau, welche Behandlung am sinnvollsten und am besten für Sie geeignet ist. Sollten Sie sich bei diesem Vorschlag unwohl fühlen, scheuen Sie sich nicht, nach anderen Behandlungsmöglichkeiten zu fragen. Fragen Sie jederzeit nach, wenn Sie etwas nicht verstanden haben oder etwas noch einmal erklärt haben möchten. Gehen Sie in Ruhe alle Fragen durch und prüfen Sie, ob Sie die Antworten des Arztes verstanden haben.                                                                                                                                                                                             
Vielen Betroffenen hilft es auch einen Angehörigen oder einen Freund mit zu dem Gespräch zu nehmen. Vier Ohren hören nämlich manchmal mehr wie zwei. Weil man sich nicht alles merken kann, können Sie die wichtigsten Aussagen des Arztes auch aufschreiben.

Das Ziel jeder Behandlung besteht darin, den Tumor - und wenn Metastasen vorliegen möglichst auch diese - vollständig zu entfernen. Nur dann ist eine dauerhafte Heilung möglich! Diese Art der Behandlung nennt man kurative Therapie. In manchen Fällen lässt sich dieses Ziel leider nicht erreichen. In diesem Fall versucht man, den Tumor möglichst lange "in Schach" zu halten.

Unbehandelt führt eine Krebserkrankung im Rachen- und Kehlkopfbereich früher oder später zum Tod.


Bei Rachen- und Kehlkopfkrebs gibt es verschiedene Therapieformen:

  • Klassifikation des Tumors am Kehlkopf
    Bei der Klassifikation des Tumors erhält man durch Untersuchungen genaue Informationen über die Beschaffenheit des Tumors. Durch diese genaue Einteilung kann eine maßgeschneiderte Therapie für den Patienten erfolgen.
    1.732 Aufrufe, Letzte Änderung 12.08.2010 18:22
  • Die Operation bei Rachen- und Kehlkopfkrebs
    Die Operation bei Rachen- und Kehlkopfkrebs ist in vielen Fällen, das letzte Mittel der Wahl. Je nach dem, wie weit der Tumor fortgeschritten ist, wird der Kehlkopf teilweise oder vollständig entfernt.
    2.157 Aufrufe, Letzte Änderung 12.08.2010 18:52
  • Strahlentherapie bei Rachen- und Kehlkopfkrebs
    Eine Bestrahlung sollte immer in Kombination mit einer Operation und/oder Chemotherapie durchgeführt werden. Nur im Frühstadium kann es sein, dass eine alleinige Bestrahlung ausreichend ist.
    3.946 Aufrufe, Letzte Änderung 12.08.2010 20:23
  • Chemotherapie bei Rachen- und Kehlkopfkrebs
    Die Chemotherapie wird vor allem in Kombination mit der Strahlentherapie und der Operationen eingesetzt. Durch die Gabe von Zytostatika werden die Krebszellen am Wachsen gehindert, jedoch werden auch gesunde Gewebezellen angegriffen, was zu Nebenwirkungen
    2.705 Aufrufe, Letzte Änderung 14.08.2010 12:28


Seiteninformationen: Letzte Änderung: 12.08.2010 - 17:59, PageViews: 3.825