Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Nutzung unserer Website an unsere Werbe-Partner weiter. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu!

Früherkennung

Die Früherkennung spielt im Kampf gegen den Hautkrebs nach der Vorbeugung die größte Rolle. Im Gegensatz zu anderen Krebsarten ist der Hautkrebs und seine Vorstufen ohne technische Hilfsmittel sicht- und fühlbar. Aus diesem Grund sollten jeder spätestens ab dem vierzigsten Lebensjahr seine Haut, insbesondere die Licht ausgesetzten Bereiche, auf Veränderung hin beobachten. Unerlässlich ist die Begutachtung des völlig entkleideten Körpers.

Gerade bei bösartigen Hauterkrankungen, die äußerlich sichtbar sind, ist die Chance groß den Krebs bereits in einem frühen Stadium zu entdecken und zu heilen, bevor er lebensbedrohlich wird und sich ausbreitet. Diese Aussage gilt vor allem für den schwarzen Hautkrebs - der gefährlichste aller Hautkrebsarten. Hier sollte man vor allem Muttermale im Auge behalten.

Der schwarze Hautkrebs macht sich meist mit 6 Signalen bemerkbar:

  1. ein Mal ist deutlich dunkler - bis hin zu braunschwarzer oder schwarzer Farbe; der Unterschied zu anderen Malen ist deutlich erkennbar
  2. ein Mal ist in Form und/oder Farbe unregelmäßig
  3. ein Pigmetmal verändert sich in der Farbe, wird heller oder dunkler
  4. ein Mal hat bereits einen Durchmesser von 2mm erreicht
  5. nach jahrelangem Stillstand wächst ein Pigmentmal plötzlich wieder sichtbar
  6. sie spüren ein bestehendes oder neues Pigmentmal - weil es brennt, juckt oder sogar blutet

Hilfreich bei der Früherkennung des malignen Melanoms ist auch die Beurteilung von Pigmentmalen nach der ABCD-Regel:

A:

Das A steht für Asymmetrie, auffällig ist also ein Fleck, der in seiner Form nicht gleichmäßig rund  oder oval aufgebaut ist

B:

Das B bedeutet Begrenzung, die Begrenzung eines Muttermals sollte scharf und regelmäßig sein. Eine unscharfe, verwaschene Begrenzung sollte Anlass zur Vorsicht sein, ebenso wie Ausfransungen oder Ausläufer an einem Pigmentmal.

C:

Das C bedeutet Colour, hat ein Muttermal mehrere Farbtöne, sollte es genau beobachtet werden

D:

Das D steht für Durchmesser, ein Muttermal, dessen Durchmesser größer als 2mm ist, sollte in jedem Fall beobachtet werden

 

Sollten Sie Zweifel an der Gutartigkeit eines Muttermals haben oder Ihnen etwas verdächtig vorkommen, fragen sie am Besten sofort einen Hautarzt!


Seiteninformationen: Letzte Änderung: 03.12.2009 - 13:51, PageViews: 2.347