Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Nutzung unserer Website an unsere Werbe-Partner weiter. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu!

Symptome, die bei einer Hausstauballergie auftreten können

Etwa 10% der Bevölkerung reagiert überempfindlich auf Hausstaub und dessen Allergene. Die Symptome sind meist mehr oder weniger stark feststellbar, aber viele Betroffene leiden stark unter dem Kontakt mit feinem Hausstaub.Durch den Kontakt zwischen den Allergieauslösern und der Schleim- bzw. Bindehaut werden die Symptome sichtbar.

Die Symptome äußern sich durch:

  • Augenjucken: dieses Symptom entsteht durch den Kontakt des Hautstaubes mit der Bindhaut. Es kommt zu tränenden und juckenden Augen. Häufig ist die Bindehaut auch stark entzündet. Häufig gerötete und geschwollene Augen weisen außerdem auf eine Hausstauballergie hin.
  • Atembeschwerden, Schnupfen: Milben produzieren das 200-fache ihres Körpergewichts an Kot und Exkrementen. Diese Partikel vermischen sich mit dem Hausstaub und werden ständig durch die Luft gewirbelt. Somit werden die Allergene über die Atemluft aufgenommen und lösen Symptome wie z.B. Husten, Niesanfälle und Dauerschnupfen aus. Im schlimmsten Fall kann es zu Asthma bronchiale führen. Unbehandelte Milbenallergien können zusätzlich in schweren chronischen Erkrankungen enden.
  • Hautprobleme: es wird vermutet, dass der Kontakt mit Hausstaubmilben, eine große Rolle bei der Entwicklung von Neurodermitis spielen kann. Durch die bereits geschädigte Haut, kann es bei Hauterkrankungen zu einer Verschlimmerung des Hautbildes kommen, da die gereizte Haut stärker auf Allergene reagiert.
  • Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Konzentrationsstörungen: durch Dauerbelastung des Immunsystems und des menschlichen Organismus können diese Symptome auftreten.

Charakteristisch für die Hausstauballergie ist, dass die Symptome besonders nachts oder am frühen Morgen nach dem Aufstehen stärken auftreten.


Seiteninformationen: Letzte Änderung: 05.05.2009 - 22:54, PageViews: 5.872