Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Nutzung unserer Website an unsere Werbe-Partner weiter. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu!

So werden die Füße perfekt - Pediküre selbst gemacht

Sie tragen uns durch unser ganzes Leben - unsere Füße. Darum sollten wir sie auch nicht vernachlässigen und ihnen die Pflege zukommen lassen, die ihnen gebührt. Wer beispielsweise aus finanziellen Gründen oder aufgrund fehlender Zeit seinen Füßen keine professionelle Fußpflege zukommen lassen kann, der kann mit den richtigen Tipps die Pediküre selbst machen.

Wenn ein paar wichtige Tipps befolgt werden, dann ist es recht einfach, seinen Füßen die geeignete Pflege zukommen zu lassen.

  1. Das richtige „Werkzeug“ wird benötigt
    Die grundlegenden Hilfsmittel sind: eine hochwertige Nagelschere, evtl. einen Nagelknipser (bei dickeren Nägeln) oder eine Nagelzange. Des Weiteren weiche Holzstäbchen, Nagelöl, gute Pflegecreme (Hirschtalg oder Ringelblumensalbe).
  2. Zuerst sollten die Füße in einem warmen Wasserbad gewaschen werden, indem auch die Hornhautstellen einweichen können. Das geht am besten mit Apfelessig. Es ist auch möglich, einen Badezusatz selbst herzustellen. Dazu einfach drei Esslöffel Totes Meersalz und eine Tasse Olivenöl in 10 Liter Wasser geben. Dieser Zusatz macht die Füße angenehm geschmeidig und sehr empfänglich für die restliche Pflege.
    Anschließend die Hornhaut vorsicht mit einem Bimsstein oder einer Bürste abrubbeln. Durch ein Fußpeeling wird die haut angenehm weich und es sorgt ebenso dafür, das die Creme im Anschluss gut eindringt.
  3. Wichtig ist das bedacht wird, wenn die Nagelhaut zurückgeschoben wird, anschließend die Nagelhaut einzuölen.
  4. Nachdem die Nägel gekürzt und die Nagelhaut zurückgeschoben und entfernt wurde, auf keinen Fall vergessen die Füße gut einzucremen.

Wer seinen Füßen etwas ganz Besonderes gönnen möchte, zum Abschluss der Pediküre, der kann diese zuerst mit Olivenöl einreiben und diese dann mit Quarzsand massieren. Das fördert zugleich die Durchblutung der Füße und entfernt auch leichte Hornhautschüppchen.

Fazit

Es ist keine große Kunst eine Pediküre/Fußpflege selbst durchzuführen. Dazu werden nur einfache Mittel benötigt und es werden die hohen Kosten für eine professionelle Fußpflege gespart. Doch wer unter schwerwiegenden Problemen leidet, wie beispielsweise Hühneraugen, der sollte die Hilfe einer professionellen Fußpflege in Anspruch nehmen.


Seiteninformationen: Letzte Änderung: 04.02.2014 - 12:16, PageViews: 763