Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Nutzung unserer Website an unsere Werbe-Partner weiter. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu!

Ablauf der Chemotherapie bei Rachen- und Kehlkopfkrebs

Die Chemotherapie findet im Allgemeinen stationär statt, kann aber in Einzelfällen unter bestimmten Bedingungen auch ambulant erfolgen.

In mehreren Einheiten - sogenannten Chemotherapiezyklen - erhalten Sie die Medikamente. Jeder Zyklus besteht aus den Tagen, an denen Sie die Medikamente bekommen und einer Erholungsphase. Damit sich die gesunden Körperzellen von den Zellgiften zu erholen können, ist diese Erholungsphase unbedingt erforderlich.

Die Zytostatika werden an einem oder mehreren Tagen hintereinander gegeben, entweder als Tablette oder als Infusion. Ab diesem Zeitpunkt verteilt der Blutkreislauf das Mittel im ganzen Körper.

Vorbeugend werden Medikamente gegen Übelkeit verabreicht. Da die Zytostatika auch die Blutbildung beeinträchtigen können, werden während der Chemotherapie regelmäßig die Blutwerte kontrolliert.


Seiteninformationen: Letzte Änderung: 14.08.2010 - 16:47, PageViews: 1.681