Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Nutzung unserer Website an unsere Werbe-Partner weiter. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu!

Verschiedene Ursachen, die eine Allergie auslösen können

In den letzten Jahrzehnten ist ein eindeutiger Anstieg bei dem Auftreten von Allergien zu verzeichnen. Eine ausreichende Erklärung gibt es für die Zunahme nicht.

Folgende mögliche Ursachen werden überlegt:

  • genetische Faktoren (es besteht ein deutlich erhöhtes Risiko an einer Allergie zu erkranken, wenn ein oder beide Elternteile Allergiker sind) als Ursache
  • Hygiene (durch übertrieben Hygienemaßnahmen, werden Kinder bestimmten Bakterien nicht mehr ausgesetzt, wodurch das Immunsystem unterfordert und somit anfälliger wird) als Ursache
  • Rückgang parasitärer Erkrankungen (die Funktion von IgE-Antikörpern ist normalerweise die Abwehr von Wurm- und Parasitenbefall. Da diese Erkrankungen in den Industrieländern so gut wie nicht mehr vorkommt, wird das Immunsystem auf harmlosere Strukturen umgelenkt. Aus diesem Grund kommen in Ländern mit geringem Hygienestandart verhältnismäßig wenig Allergien vor)
  • Umweltverschmutzung (manche Allergene können sich an Dieselrußpartikel haften und so in tiefe Lungenabschnitte gelangen) als Ursache
  • Impfungen (zwischen Allergien und Impfungen besteht wahrscheinlich kein Zusammenhang) als Ursache
  • erhöhte Allergenexposition (Zunahme des Pollenflugs durch Erderwärmung, Zunahme von Milben durch besser isolierte Häuser, Konsum exotischer Lebensmittel) als Ursache
  • veränderte Lebensgewohnheiten (Rauchen, Autoabgase, Stress, kleinere Familiengrößen, veränderte Ernährungsgewohnheiten, kurze Stillzeit) als Ursache

Seiteninformationen: Letzte Änderung: 14.12.2008 - 16:48, PageViews: 1.684