Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Nutzung unserer Website an unsere Werbe-Partner weiter. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu!

Symptome, die bei einer Allergie auftreten können

Bei einer Allergie können leichte bis schwere Symptome auftreten, die sogar akut lebensbedrohlich werden können. Je nach dem welchen Umwelteinflüssen man ausgesetzt ist, kann es sein das die allergischen Symptome ganzjährig (z.B. Hausstaubmilben) oder nur saisonal (z.B. Pollenflug) auftreten. Allergien können an verschiedenen Körperregionen und Organen auftreten:

  • an den Atemwegen (Asthma bronchiale)
  • an den Schleimhäuten (Bindehautentzündung, Heuschnupfen)
  • im Gastrointestinaltrakt (Durchfälle, Erbrechen)
  • als akuter Notfall (anaphylaktischer Schock)

Allergiker können von einer Krankheitsform aber auch von einer Mischform betroffen sein. Im Gegensatz zu den Symptomen des Asthma bronchiale oder der Neurodermitis, die meist chronisch verlaufen, treten Allergien an den Schleimhäuten meistens akut auf.

„Allergic march“ (=Etagenwechsel) bedeutet, dass ein Symptomwechsel im Laufe der Jahre stattfindet. Das bedeutet, dass z.B. ein Kind an einer Nahrungsmittelallergie erkrankt ist, aus dieser Allergieform aber bis zum 5. Lebensjahr „herauswächst“ und dann nicht mehr überempfindlich auf diese Nahrungsmittel reagiert. Es kann jedoch passieren, dass diese Person später hypersensibel auf Pollenallergene reagiert und ein Asthma bronchiale entwickelt.


Seiteninformationen: Letzte Änderung: 14.12.2008 - 16:49, PageViews: 2.126